gesundheit ja bitte online-shop und Gesundheitsinformationen
[Startseite]Start [Mein Warenkorb]Warenkorb [Versand & Bezahlung]Versand & Bezahlung [AGB & Kundeninformationen]AGB & Info [Kontakt]Kontakt [Mein Konto]Mein Konto [Widerruf]Widerruf & Widerrufsformular [Datenschutz]Datenschutz

Artikel: 0
Warenwert: € 0,00Zum Warenkorb
Willkommen Gast!Einloggen

Kundenbewertungen

Kundenbewertung Zusammenfassung

UIfOB uifob-logoOnlinebewertungen


Evernote

Wir sind auch gelistet bei: PreisVergleich.eu
testit.de
Webwiki Button

Yatego Shopping Siegel basic_2011

Sonne, Hautschutz, Schattenbräune, gesunde Bräune

Was ist dran, am Rat, die Beste Bräune ist die Schattenbräune und warum?

Die menschliche Haut wird "braun", wenn die UV-Strahlen auf die Haut treffen.
Dringen die UVB Strahlen tiefer in die Hautschicht ein, wird das Pigment Melanin gebildet. Dieses Pigment ist in der Lage, sich wie eine Schutzhülle um den Zellkern zu legen. Eine innere Schutzhülle, um die Haut vor Schäden zu schützen und das UV-Licht zu absorbieren. Die Haut "bräunt".

Doch der "Schein" trügt. Diese innere Schutzhülle muss erst langsam aufgebaut werden! Nur so kann die Haut - nicht nur nach den Wintermonaten - an die Sonne gewöhnt werden.

Wird die Haut langsam an die Sonne gewöhnt, kann sich zusätzlich zur inneren Schutzhülle mit dem Pigment Melanin, auch die sogenannte natürliche Lichtschwiele an der oberen Hornschicht bilden.

Genau diese Erkenntnis steckt hinter dem Rat, die gesündeste Bräune ist die Schattenbräune.

Dieser Rat gilt übrigens für alle Hauttypen.


Warum vergessen wir diesen Rat?

  • Wir empfinden die Sonnenstrahlen auf der Haut als Wohltat!
  • Wir fühlen uns wohl und sehen gesünder aus, denn ein gebräunter Teint wirkt gesünder, fitter und attraktiver
  • Die Sonnencreme sorgt doch für einen längeren Aufenthalt in der Sonne
  • Wenn die Sonnenstrahlen zu viel sind, merke ich es bevor es einen Sonnenbrand gibt. Ich kann dann rechtzeitig in den Schatten gehen.

Dies sind unsere durchaus verständlichen Ansichten. Leider mit fatalen Wirkungen für die Haut, unser Immunsystem und die Gesundheit.

Welche Folgen können diese Denkweisen haben?

  • Sonnenallergien, in Form von Bläschen, Pusteln, die brennen und jucken. Und dies bereits während bzw. kurz nach der Sonnenbestrahlung der Haut.
    Diese Sonnenallergien, auch PMD (Polymorphe Lichtdermatose) genannt, werden durch die UVA-Strahlen der Sonne ausgelöst. Besonders Sonnenentwöhnte Haut ist von dieser Form der heftigen Reaktion des Imunsystems betroffen.
  • Mallorca-Akne, die meist durch das Zusammenspiel von Sonnenlicht und fettiger Haut auftritt.
  • Lichtallergie in Verbindung von Sonne, Medikamenten, Kosmetika bzw. Sonnencreme.
  • Sonnenbrand, der sich am Anfang durch Hautspannung bemerkbar macht. Doch diese Hautspannung ist kein verlässlicher Garant, um als Anzeichen genutzt zu werden, die Sonne zu meiden.
    Wußten Sie, das sich erst 4 - 8 Stunden nach dem Sonnenbad die Symptome eines Sonnenbrandes (heiße Haut, angeschwollene Haut, Verbrennungen mit Bläschen) zeigen und nach 12 - 36 Stunden ihren Höhepunkt erreichen.*
  • Die Haut altert mit jedem Sonnenbrand. Die Kollagenen Fasern trocknen aus. Dies fördert Falten.
  • Hauterkrankungen, Hautkrebs als Ergebnis der Sonneneistrahlung in späteren Lebensjahren

Wie kann eine Lösung aussehen, um gesunde Bräune und gesunde Haut mit geringem Aufenthalt in der Sonne zu erreichen?

Erhält unser Körper die Möglichkeit das Pigment Melanin vermehrt bilden zu können, ohne sich lange der Sonnestrahlung auszusetzen, kann die innere Schutzfunktion einsetzen. Die Haut kann das eindringen der UV-Strahlen durch einen hohen Melaningehalt reduzieren. Der Hautalterung wird entgegengewirkt und man wird natürlich braun.
Die natürliche Lichtschwiele wird gebildet und die Haut erhält zusätzlichen Schutz in der oberen Hornschicht. Das Risiko von allergischen Reaktionen der Haut (z.B. Sonnenallergien s.o.) kann vermindert werden.

Für diesen Zweck wurde Oenobiol Sonne intensiv entwickelt.
Für gesunde Bräune, Hautschutz von innen (als Feuchtigkeitsspender) um so den Aufenthalt in der direkten Sonne zu verkürzen und trotzdem zu bräunen.
Diese natürliche Nahrungsergänzung in Kapselform unterstützt die Haut von innen gesund zu bleiben. Mit nur einer Kapsel täglich.

Vorausgesetzt, wir verkürzen die Sonnenbadezeiten, benutzen Sonnencremes mit UV A und UV B-Schutz. Meiden den Aufenthalt in der Mittagszeit von 13 Uhr bis 16 Uhr. (Bitte immer auch an die Zeitumstellung denken! 13 Uhr Sommerzeit ist 12 Uhr "normale Zeit", denn die Uhren sind in der Sommerzeit ja eine Stunde vorgestellt worden.)

Für natürliche Bräune bei weniger Sonne!


- Zur Unterstützung der Melaninbildung für gesunde Bräune: Oenobiol Sonne

Unsere Informationen ersetzen keine Diagnosestellung, Behandlung oder Beratung durch einen Arzt. Deshalb sollten Sie sich bei Beschwerden in jedem Fall ärztlichen Rat holen. Die hier bereitgestellten Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Zurück zur Gesundheits-Information Übersicht
Copyright © 2014 Beate Lehmann - Alle Rechte vorbehalten. Impressum  Widerruf & Widerrufsformular